In der Bezirksklasse 2, Gruppe 12, der niederbayerischen Tennis-Winterrunde hat der TC Langquaid seine Spitzenposition durch einen 4:2-Erfolg über den TC RW Münchsmünster gestärkt. Gegen den bisher ebenfalls mit einem Minuspunkt belasteteten Verfolger war die Begegnung nach den vier Einzeln noch vollkommen offen. Stefan Burzlers solide Vorstellung hatte zunächst gegen den 18 Jahre jüngeren Simon Kraus (2:6, 4:6) nicht ganz gereicht, ehe Manuel Lugauer und Bastian Halbritter mit zwei deutlichen Zweisatz-Siegen über Andreas Schnabl bzw. Christian Gaull das Blatt wendeten. Korbinian Bimmerle schien nach dem 6:0 im ersten Satz auch in dieser Spur zu sein, musste sich aber nach einem 6:7 und einem 8:10 im Match-Tiebreak gegen Dominic Cristen geschlagen bekennen. Nun mussten die beiden Doppel die Entscheidung bringen: Die beiden angriffsfreudigen Doppel Lugauer / Halbritter und Burzler / Bimmerle bezwangen ihre Kontrahenten Kraus / Cristen bzw. Schnabl / Gaull klar nach jeweils zwei Sätzen und hatten damit ein wertvolles 4:2 eingefahren. In der nächsten Partie treffen die Laabertaler am Samstag, 22. Februar, um 18.00 Uhr auf den unberechenbaren TC Grün-Rot Kelheim, der dabei Heimvorteil genießt.

Leave a reply