Zum vorverlegten Meisterschafts- und Spitzenspiel in der Bezirksklasse 2 reisten die Herren 30 des TC Langquaid zum Tabellenführer SC Buch a. Erlbach. Die Laabertaler, die wie bisher ohne ihre Nummer 2, Stefan Burzler, und diesmal auch ohne Bernhard Zierer auskommen mussten, wollten mit einem Erfolg an Fronleichnam selbst die führende Rolle übernehmen. Nach den sechs Einzeln lagen sie auch vielversprechend mit 4:2 in Front, wobei sich Stefan Stummer, Josef Wittmann und Markus Nathmann jeweils in zwei Sätzen durchgesetzt hatten. Über den Match-Tiebreak - mit 10:1 - behauptete sich der voll geforderte Manuel Lugauer. Leer gingen Enzo di Varano an der zweiten Position und "Sechser" Roland Glier, der angeschlagen auflief und dann vorzeitig aufstecken musste, aus. Noch war der angestrebte Sieg nicht in trockenen Tüchern, zumindest eines der drei Doppel musste noch gewonnen werden. Schließlich fuhren Stefan Stummer / Josef Wittmann und Markus Nathmann / Manuel Lugauer, wobei Letzterer von Wadenkrämpfen geplagt war, noch zwei sichere Siege ein, so dass die Niederlage von Enzo di Varano / Roland Glier nicht mehr ins Gewicht fiel. Ein gelungenes Auswärtsspiel beim starken SC Buch, der sich nicht nur auf den roten Sandplätzen, sondern auch hinterher recht gastfreundlich zeigte. Mit diesem 6:3-Erfolg haben Stefan Stummer & Co. die Spitze erklommen. Gegen den TC Schwarz-Weiß Pfeffenhausen soll sie am Samstag, 2. Juni, ab 13.00 Uhr, auf der Anlage an der Montessoristraße verteidigt werden.

Leave a reply