Die Herren 55 erwarten in der Landesliga TC Passau-Neustift

 

Langquaid. Nach der Pfingstpause sind wieder alle vier Teams des TC Langquaid im Wettkampfmodus.

 

Den Heimvorteil genießen die Herren 55, wenn sie in der Landesliga am Samstag ab 13.00 Uhr auf den TC Passau-Neustift treffen. Die Akteure um die Langquaider Nummer 1, Peter Forster, können zwar nicht mir ihrer stärksten Sechs antreten, brauchen dennoch gegen die schon einmal erfolgreichen Grenzstädter ihren ersten Sieg. Ansonsten müssen sie sich auf einen harten Abstiegskampf einstellen.

 

Nach dem letzten Spielausfall haben die Herren den Tabellenzweiten TC Schierling II an der Montessoristraße zu Gast. Am Sonntag um 14.00 Uhr dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Kreisklassen-Nachbarduell freuen, in dem die Gastgeber um Noah Croitoru das bessere Ende für sich haben wollen.

 

Ihr zweites Saisonspiel bestreiten die Herren 60 beim TC Grün-Rot Kelheim. In der Kreisstadt wollen Christian Hart & Co. am Samstag ab 14.00 Uhr weiterhin auf Erfolgskurs bleiben und vom Team um Werner Brückl die Punkte entführen.

 

Schon wieder kommt auf die die Bezirksklasse 2 anführenden Herren 30 eine entscheidende Begegnung zu. Beim TC Abensberg II, der bisher seine beiden Partien gewonnen hat, hängen die Trauben am Samstag ab 13.00 Uhr  sicherlich hoch, doch die Langquaider Cracks haben nach ihren vier Erfolgen an Selbstvertrauen zugelegt. Nur mit einer guten Gesamtleistung kann das Sechser-Team um Markus Nathmann die Punkte aus der Babonenstadt mitnehmen und dem Titel einen weiteren Schritt näher kommen.

Leave a reply