Herren 55 bezwingen TC Passau-Neustift

 

Ihren ersten Sieg feierten die Herren 55 in der Landesliga - nach einer zweistündigen Regenunterbrechung - gegen den TC Passau-Neustift. Die Donaustädter, die bisher einen Saisonerfolg zu verzeichnen hatten, waren eine hohe Hürde, konnten letztlich dank der Doppelstärke aber bezwungen werden. Nach den Einzeln stand es nämlich 3:3 und erst drei Siege in den Doppeln sorgten für einen schließlich noch klaren 6:3-Sieg. Die Langquaider "Oldies" hätten bereits nach den Einzeln in Führung liegen lönnen. Zwar hatte Peter Forster gegen Ralf Krause (1:6, 1:6) nur wenig zu bestellen, aber Ludwig Klingshirn hatte bereis zwei Matchbälle im zweiten Satz, um dann doch gegen Reinhold Kelch im Match-Tiebreak mit 8:10 zu unterliegen. Enzo di Varano, Josef Wittmann und Peter Blendowski nährten mit jeweils souveränen Zwei-Satz-Erfolgen die Hoffnungen auf den ersten Saisonsieg. Josef Kreif musste nach knapp verlorenem ersten Satz gegen Thomas Südhoft aufgeben, so dass der 3:3-Gleichstand hergestellt war. Anschließénd kam dann die Doppelstärke der Hausherren zum Tragen, so dass Klingshirn/Wittmann, Forster/Blendowski und di Varano/Kreif jeweils nach zwei Sätzen Grund zum Feiern hatten. Damit dürfen sich die Langquaider wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen.

 

Leave a reply