Nachdem die Herren des TC Langquaid die Saison mit dem Titelgewinn in der Kreisklasse 2 noch erfolgreicher abgeschlossen haben als die Herren 60, die in der Bezirksklasse 1 den zweiten Rang belegt haben, stehen die Herren 30 möglicherweise vor ihrem Meisterstück. Dazu müsste allerdings am Samstag, 7. Juli, ab 13.00 Uhr noch ein weiterer Sieg bei der spielstarken TeG Neustadt-Pförring, dem Tabellendritten der Bezirksklasse 2, her. Die Tennis-Gemeinschaft hat mit einem vollen Erfolg selbst noch die Möglichkeit in den Titelkampf einzugreifen. Können Stefan Stummer & Co jedoch an ihre bisherigen Auftritte anschließen, gibt es im Vereinsheim an der Montessoristraße sicherlich wieder etwas zu feiern.

 

 

Für die Herren 55 endet mit der Heimpartie gegen die abstiegsgefährdete Tabellennachbarin TeG Alzstadt eine durchwachsene Runde (drei Siege, drei Niederlagen), die aber schon vorzeitig den Erhalt der Landesliga erbracht hat. Dennoch wollen die Spieler um Josef Wittmann, die eventuell auf den verletzungsgeplagten Ludwig Klingshirn verzichten müssen, noch einmal den heimischen Zuschauern guten Tennissport zeigen. Bei einem weiteren Sieg würde zumindest den fünfte Tabellenplatz gefestigt oder gar noch der vierte Rang erreicht. Das hochgesteckte Saisonziel wurde beim ligahöchsten TC-Team auf alle Fälle erreicht. Beginn der Abschlussbegegnung ist am Samstag, 7. Juli, um 13.00 Uhr auf der Anlage an der Montessoristraße.

Leave a reply