Herren 55 verteidigen Spitzenposition

Langquaid. Ihren zweiten Spieltag absolvierten drei Mannschaften des TC Langquaid in den niederbayerischen Ligen erfolgreich. Dabei verteidigten die Herren 55 in der Bezirksliga Gr. 88 die Tabellenführung, da sie sich beim TC Wurmannsquick keine Blöße gaben. Das Duell der beiden Spitzenkräfte entschied Langquaids Ludwig Klingshirn gegen Helmut Grötzinger hauchdünn für sich, als er sich im Match-Tie-Break mit 10:4 durchsetzte. Deutliche Erfolg fuhren Josef Wittmann und Mannschaftskapitän Enzo di Varano ein, während Josef Kreif äußerst knapp gegen Alexander Horak im Match-Tie-Break den Kürzeren zog. Die 3:1-Führung nach den Einzeln geriet aber nicht mehr in Gefahr, da beide Doppel klare Angelegenheiten der Laabertaler wurden. Klingshirn / Wittmann bezwangen Grötzinger / Erber 6:1, 6:3 und auch Di Varano / Kreif zeigten Nöhmaier / Horak beim 6:0, 6:4 ihre Grenzen auf.

Die Herren 30 feierten einen klaren 7:2-Erfolg über den SV Essenbach in der Bezirksliga Gr. 8. Die Rot-Weißen aus dem Laabertal ließen auf den ersten vier Rängen den Gegnern keine Chance. So siegten Stefan Stummer 6:3 und 6:3, Manuel Lugauer 6:0 und 6:0, Neuzugang Korbinian Bimmerle 6:2 und 7.5 und Markus Nathamnn mit 6:2 und 6:0. Nichts zu holen gab es für Roland Glier und Franz Plabst auf den beiden hinteren Positionen. Im Doppel waren die Langquaider Doppel dreimal obenauf, denn sowohl Lugauer / Bimmerle als auch Stummer / Nathmann setzten sich jeweils in zwei Sätzen durch, während Glier / Plabst von der Aufgabe ihrer Gegner profitierten.

Vom Kreisklassisten FC Teugn entführten die Herren des TC Langquaid mit 4:2 Sieg und Punkte. Wenig Federlesens machten Stefan Stummer bei 6:0, 6:1 über Patrik Eisenreich und Bastian Halbritter beim 6:1, 6:2 über Stefan Niegl. Kräftig wehrte sich Noah Croitoru gegen Alexander Schnagl, um dann doch in zwei Sätzuen zu unterliegen. Mit 10:7 im Match-Tiebreak behielt Floiran Lehni über Josef Neumayer die Oberhand. Für den entscheidenen vierten Punkt sorgte das Doppel Stummer / Lugauer gegen Eisenreich /Neumayer, während Glier / Lehni gegen Niegl / Schnagl nichts zu bestellen hatten.

In der Bezirksklasse unterlagen die von Verletzungen gebeutelten Herren 60 mit 6:0 beim TC Blau-Weiß Mühlhausen.

 

Leave a reply