Langquaid. Einen erfolgreichen vorletzten Spieltag haben die Tennis-Teams des TC Langquaid mit drei Siegen in drei Meisterschaftsspielen hinter sich.

 

Herren 30 - TC Steinach 5:4 (30:8 / 90:58)

Im Kampf gegen den Abstieg aus der Bezirksklasse 1 benötigten die gastgebenden Aufsteiger gegen das Schlusslicht unbedingt einen Sieg. Doch nach den drei verlorenen Partien des ersten Durchgangs - Stefan Burzler und Korbinian Bimmerle zogen dabei jeweils im Match-Tie-Break den Kürzeren - drohte ein Debakel. In den nächsten drei Einzeln gelangen Stefan Stummer und Manuel Lugauer überzeugende Siege, aber Markus Nathmann hatte im Match-Tiebreak das Glück nicht auf seiner Seite und musste somit den 2:4-Rückstand zulassen. Nur mit einer Energieleistung konnten die Hausherren die Begegnung noch wenden, d. h. mit drei Siegen in drei Doppeln. Und tatsächlich schafften Stummer / Burzler (6:2 / 6:4), Bimmerle / Nathmann (6:1 / 6:3) und Lugauer / Glier (6:2 / 6:3 das nahezu Unmögliche, gewannen alle drei Doppel und fuhren noch einen 5:4-Erfolg ein. Damit rückt der Klassenerhalt in erreichbare Nähe.

 

TC Kirchham - Herren 55 0:6 (2:12 / 58:90)

Wenig Federlesens machten die Herren 55 mit dem Tabellenvorletzten aus dem Rottal. Bereits in den Einzeln räumten die Laabertaler um Kapitän Enzo di Varano mit vier Siegen alles ab, lediglich Josef Kreif musste über den Match-Tiebreak gehen. Auch in den Doppeln - hier hatten Klingshirn / Di Varano etwas Mühe - fielen die beiden Siegpunkte an den Tabellenzweiten aus Langquaid. Damit rangiert der TC Langquaid nun mit einem Punkt Rückstand auf den TC Eging auf dem zweiten Rang in der Bezirksliga 1.

 

TSV Offenstetten - Herren 60 2:4 (4:8 / 42:59)

Die etwas geschwächten Hausherren sträubten sich im Nachbarderby gegen die Niederlage, ohne sie letztlich verhindern zu können. Der Gästesieg zeichnete sich bereits nach den Einzeln ab, als sich Walter Halbritter (6:2 / 6:4 gegen Gottfried Rieger), Peter Forster (6:2 / 6:0 gegen Herbert Hueber) und Fritz Eichenseer (6:2 / 6:3 gegen Walter Scheuenpflug) durchgesetzt hatten. Christian Hart hingegen musste gegen den starken Helmut Neumayer in zwei Sätzen die Segel streichen. Den Gesamterfolg tüteten dann im ersten Doppel Halbritter / Forster mit 6:3 / 6:2 gegen Rieger / Fiedler ein, so dass das 4:6 / 3:6 von Hart / Eichenseer gegen Neumayer / Scheuenpflug nicht mehr ins Gewicht fiel. Damit winkt den "Oldies" der dritte Bezirksklasse-Platz nach einer guten Saison.

Leave a reply