Die sehr junge Mannschaft des Tabellenzweiten TSV Bad Abbach - im Durchschnitt 19 Jahre alt - war bei den Herren des TC Langquaid an der Montessoristraße zu Gast. Routinier Markus Nathmann und Newcomer Philipp Blaschko besiegten ihre Konkurrenten klar in zwei Sätzen, während Langquaids Jüngster, Korbinian Löschenbrand, gegen Lukas Thimm trotz ansprechender Leistung deutlich das Nachsehen hatte. Zwischen Top-Mann Bastian Halbritter und der 14-jährigen Nachwuchshoffnung Marius Humig entwickelte sich ein interessantes Duell auf gutem Niveau, das schließlich der Langquaider mit 6:4, 6:4 für sich verbuchen konnte. In den beiden Doppeln zeigten sich die Hausherren noch souveräner, denn sowohl Halbritter / Blaschko als auch Nathmann / Löschenbrand ließen bei ihren Zwei-Satz-Erfolgen in keiner Phase einen Zweifel am 5:1-Gesamtsieg aufkommen. Die Rot-Weißen verdrängten mit ihrem zweiten Saisonerfolg das Gäste-Team vom zweiten Rang in der Kreisklasse 1. Am nächsten Sonntag, 19. Juli, 9.00 Uhr, soll beim SC Mainburg II der dritte Erfolg hinzugefügt werden.

Herren des TC Langquaid beim Heimspiel gegen den TSV Bad Abbach: Von links: Korbinian Löschenbrand, Philipp Blaschko, Markus Nathmann, Bastian Halbritter

 

Die Herren 60 des TC Langquaid erwarteten zu einem Lokalderby das Team des TC Grün-Rot Kelheim. Die Kreisstädter traten im Vergleich zu den Vorjahren mit einer veränderten Mannschaft an und waren keinesfalls gewillt, den favorisierten Gastgebern die Punkte kampflos zu überlassen. Dennoch hatten sich die Rot-Weißen nach den Einzeln einen 3:1-Vorsprung erspielt. Peter Forster bezwang dabei im Spitzenmatch Alfred Hirsch, Peter Blendowski ließ Helmut Wagner nie ins Spiel kommen und auch Hubert Weinfurtner konnte Karl Breunig in die Schranken verweisen. Eine ausgeglichene Partie lieferten sich Christian Hart und Heiner Volkmann, wobei sich der Kelheimer mit 7:6, 2:6 und 10:8 hauchdünn behauptete. Noch war der Heimerfolg nicht in trockenen Tüchern, doch Forster / Halbritter dominierten Hirsch / Breunig und fuhren den vierten Punkt ein. Da fiel es nicht mehr ins Gewicht, dass Hart / Eichenseer in einem freundschaftlich-spannenden Duell gegen Wagner / Volkmann mit 6:7, 6:2 und 8:10 den Kürzeren zogen. Damit bleiben die Langquaider "Oldies" an der Spitze der Bezirksklasse 1 und freuen sich auf das nächste Nachbarderby gegen den TSV Offenstetten am Samstag, 18. Juli, ab 14.00 Uhr.

Leave a reply