Peter Forster, Herren 60-Mannschaftsspieler des TC Langquaid mit Leistungsklasse 16, ist auch Mitglied beim Nachbarn TC Schierling. Aus diesem Grunde kann er - wie seit Jahren praktiziert - bei den Tennis-Meisterschaften des Landkreises Regensburg antreten. In der M60-Klasse hat er nach der 3:6, 1:6-Auftaktniederlage am vergangenen Donnerstag gegen Anton Bleicher (SG Hohenschambach, LK 8) durch zwei Erfolge am Samstag in der Vorrundengruppe A das Halbfinale erreicht. Gegen Günter Feil (1. Regensburger Tennis-Klub, LK 16) hatte er dabei mit 6:1, 6:0 gewonnen und auch gegen Jens Knigge (TSV Kareth-Lappersdorf, LK 21) hatte er sich mit 7:5, 6:2 durchgesetzt.

Am  Sonntag, 6. September, traf er auf der Neutraublinger Tennisanlage im Halbfinale als Gruppenzweiter auf den Sieger der Vorrundengruppe B, Johannes Brödel (SG Hohenschambach, LK 14). Der Gegner war an diesem Tag eine Nummer zu groß, so dass sich der Traum vom Endspiel nach einem 0:6, 2:6 nicht erfüllte. Mit einem 6:4, 6:4 über den angeschlagenen Franz Gross (MSC Pfatter, LK 9) holte sich der Langquaider dann aber den dritten Rang, mit dem er sich durchaus zufrieden zeigte. Mit dem Landkreistitel darf sich Anton Bleicher schmücken, der Johannes Brödel in einer umkämpften Partie im Match-Tiebreak bezwang.

Jens Knigge (links) mit Peter Forster

Leave a reply