Mit der Maximalanzahl von acht Doppeln ging das Abschlussturnier des TC Langquaid über die Bühne. Organisator Stefan Stummer hatte sich dafür entschieden, dass für jeden der fünf 25-Minuten-Durchgänge die Doppel und die Paarungen durch das Los neu zusammengestellt wurden. So war es nicht verwunderlich, dass keiner der 16 Teilnehmer ohne Niederlage blieb. Aufgrund der höheren Spieledifferenz gelang dem zweifachen Vereinsmeister "Nimmersatt" Bastian Halbritter, obwohl mit einer Niederlage ins Turnier gestartet, noch der Sprung aufs oberste Treppchen. Auf den beiden nächsten Rängen kamen Christian Hart und Fritz Eichenseer ein, die ebenfalls vier Siege errungen und nur eine Niederlage erlitten hatten. Auch für die drei mit gleicher Punktzahl Nächstplatzierten Stefan Stummer, Peter Forster und Rudi Blaschko mussten die Spiele ausgezählt werden, so dass sie in der angegebenen Reihenfolge die Ränge 4 bis 6 belegten. Für alle Mitspieler standen Preise zur Verfügung, für die der ehemalige Vorstand Richard Stummer - vielen Dank! - gesorgt hatte.

Die Besten des Abschlussturniers: Von links Christian Hart (2.), Bastian Halbritter (1.), Fritz Eichenseer (3.)

Leave a reply