So spielten die TC-Teams!

Drei Herren-Mannschaften hatten an diesem Wochenende Einsätze zu absolvieren, beide Nachwuchs-Teams blieben ohne Spiel.

 

TC Langquaid – TSV Offenstetten (U12) – abgesagt!

Auf Wunsch der Gäste wurde diese Partie kurzfristig auf Freitag, 16. Juli, 15.00 Uhr, verlegt.

TC Langquaid – SC Mainburg (Herren 30) 5:4

Spannende und gutklassige Spiele garantieren derzeit die Herren 30 des TC Langquaid. In der dritten Saisonbegegnung empfingen sie mit dem SC Mainburg wiederum ein Top-Team, das sich erst nach hartem Kampf geschlagen gab. Dass am Ende erneut ein knapper 5:4-Erfolg für die Laabertaler heraussprang, war auch nicht unverdient, denn in den vier Match-Tiebreaks zogen sie zudem noch dreimal den Kürzeren. Der erste Durchgang deutete das knappe Endresultat schon an, nachdem Michael Emmes (nach 4:1-Führung im ersten Satz) und Manuel Lugauer (5:10 im Match-Tiebreak) unterlegen waren und Stefan Seims Zwei-Satz-Erfolg einen fast uneinholbaren Rückstand verhindert hatte. Dann siegte Stefan Burzler in zwei Sätzen souverän, Korbinian Bimmerle musste im Match-Tiebreak nachgeben und Stefan Stummer glich mit seinem Match-Tiebreak-Erfolg für die rot-weißen Farben zum 3:3-Zwischenstand aus. Nun galt es zwei der drei Doppel zu gewinnen! Deutlicher als erwartet gelang dies Manuel Lugauer / Stefan Burzler und Michael Emmes / Korbinian Bimmerle, so dass die Niederlage von Stefan Stummer / Stefan Seim im Match-Tiebreak nicht mehr groß ins Gewicht fiel. Mit diesem dritten 5:4-Sieg in Folge haben sich die Akteure um Teamkapitän Manuel Lugauer endgültig zu einem Meisterschaftsanwärter in der Bezirksklasse 1 entwickelt.

TC GW Eichendorf – TC Langquaid (Herren 55) 0:6

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Herren 55 im Bezirksligaspiel beim bisher punktlosen TC RW Eichendorf. Nach den Einzeln lagen die Gäste durch Siege von Ludwig Klingshirn, Josef Wittmann, Enzo Di Varano und Peter Forster – er vertrat den verletzten Josef Kreif – uneinholbar mit 4:0 in Führung. Zwei Doppelerfolge durch Klingshirn / Wittmann und Di Varano / Forster komplettierten das Resultat. Damit sthen die Rot-Weißen weiterhin in der Tabelle ganz oben.

TC Langquaid – TSV Abensberg (Herren) 5:1

Mit dem  ohne seine Nummer Eins angetretenen TSV Abensberg machte der Tabellenführer der Kreisklasse 1 auf der Langquaider Tennisanlage seine Aufwartung. Unerwartet klar fiel der 5:1-Sieg der Hausherren aus, die bereits nach den vier Einzeln vier Siege durch Bastian Halbritter, Stefan Burzler, Philipp Blaschko und Youngster Korbinian Löschenbrand in jeweils zwei Sätzen eingefahren hatten. Halbritter / Blaschko holten noch einen Doppel-Matchpunkt, während das Vater-Sohn-Team, Roland Glier / Korbinian Löschenbrand den Babonenstädtern den Ehrenpunkt überließ.

 

Die Herren 65 des TC Grün-Rot Kelheim, bei denen auch zwei Tennisspieler des TC Langquaid mitmischen, gewannen in einem Bezirksliga-Spiel beim TSV Offenstetten mit 4:2. Während Christian Hart im Einzel keinen Matchpunkt beisteuern konnte, trug Fritz Eichenseer im Doppel mit Eberhard Hirschmann dank eines umkämpften Zwei-Satz-Sieges zum Gesamterfolg bei.

Langquaids Herrenspieler Korbinian Löschenbrand unterlag mit der ersatzgeschwächten U18-Mannschaft des TSV Pfaffenberg dem Bezirksklassen-Spitzenreiter TC Rot-Weiß Landshut mit 0:6. Wie sein Team hatte Korbinian Löschenbrand im Einzel und im Doppel mit Hanna Salzberger einen schweren Stand und konnte die Gäste nicht in Verlegenheit bringen.

Ihre erste Niederlage kassierte die U15 des TC Schierling gegen den Tabellenersten TC RW Landshut III mit 1:5. Auch der Langquaider Valentin Schneider konnte im Einzel keinen Sieg davontragen, doch im Doppel mit dem Schierlinger Top-Spieler Elias Klenner gelang ihm der Ehrenpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.