So spielten die TC-Teams!

In der 29. Kalenderwoche – 19. bis 25. Juli 2021 – waren nur noch zwei Mannschaften des TC Langquaid im Wettbewerbsmodus. Beide bleiben in der Sommerrunde 2021 ungeschlagen und hielten ihre Hoffnungen auf die Meisterschaft aufrecht.

TC Langquaid – TSV Offenstetten (Herren 60) 5:1

Im vorletzten Spiel der Sommerrunde 2021 trafen die Langquaider „Oldies“, die ohne Mannschaftskapitän Christian Hart antreten mussten, auf den Nachbarn TSV Offenstetten. Die beiden Teams lieferten sich eine spannende Auseinandersetzung, die am Ende zu klar für die Gastgeber ausfiel. In den beiden Spitzenpartien hatten die einheimischen Enzo Di Varano und Peter Forster das bessere Ende für sich, auf Position 3 war an diesem Tag nichts zu holen, während auf Platz 4 Fritz Eichenseer mit einer Energieleistung – er hatte im zweiten Satz schon einen Matchball gegen sich – im Match-Tiebreak (10:5 ) die 3:1-Führung nach den Einzeln sicherstellte. In den Doppelbegegnungen setzten sich dann Enzo Di Varano / Martin Zeilhofer und Peter Forster / Hubert Weinfurtner unerwartet klar durch. Damit haben sich die Hausherren die Chance erhalten, am letzten Spieltag im Heimspiel gegen den verlustpunktlosen Tabellenführer FC Ergolding um den Titel kämpfen zu können. Allerdings ist am Samstag, 31. Juli, ab 14.00 Uhr eine Top-Leistung und ein Sieg notwendig, um die Landshuter Vorstädter von der Spitze zu verdrängen.

TC Grün-Rot Kelheim – TC Langquaid (Herren) 3:3

Im Spiel des Spitzenreiters beim Schlusslicht in Kelheim war den Gästen durchaus bewusst, dass dort kein Spaziergang anstand, denn die Grün-Roten sind sicherlich stärker einzuschätzen als es der Tabellenstand aussagt. So stand es nach den vier Einzeln auch 2:2, wobei Bastian Halbritter und Philipp Blaschko die beiden Matchpunkte auf der Habenseite verbuchen konnten. Die beiden anderen Einzel gingen an die Kreisstädter, wobei sowohl Stefan Burzler als auch Richard Fendt – übrigens in seinem ersten Einsatz für den TC Langquaid – eine achtbare Vorstellung boten. Auch in den beiden Doppelpartien teilten sich die Kontrahenten die Punkte, so dass Bastian Halbritter / Philipp Blaschko mit ihrem Erfolg die erste Saisonniederlage verhindern konnten. In den zwei abschließenden Heimspielen gegen den SV Saal und den TC Ihrlerstein reicht ein Sieg, um bis zum Saisonende auf dem ersten Rang zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.