Tolle Erfolge für Basti und Tom

Bastian Halbritter und Thomas Meyer auf dem Treppchen
Plätze 1 und 3 bei den offenen Meisterschaften des Regensburger Tennis-Klubs

Die beiden Tennisfreunde Tom (links) und Basti überraschten und freuten sich über ihr gutes Abschneiden beim RTK-Turnier.

Tolle Erfolge feierten die beiden Langquaider Tennisspieler Thomas Meyer und Bastian Halbritter bei den dreitägigen offenen Meisterschaften des Regensburger Tennis-Klubs (RTK) – dem aufstrebenden Verein mit über 600 Mitgliedern in der Bezirkshauptstadt der Oberpfalz – am vergangenen Wochenende. Bei den 24 Teilnehmern in der gut besetzten Herren-Klasse waren die beiden auf Rang 3 und 8 gesetzt und wollten mit ihrer Teilnahme auch in der Leistungsklasse einen Schritt nach oben machen. Der Auftakt der beiden Tennisfreunde verlief vielversprechend, denn nach einem Freilos setzte sich „Tom“ Meyer im Achtelfinale gegen Johannes Hopf (TC Kareth-Lappersdorf) mit 6:0, 7:6 durch, während „Basti“ Halbritter gegen Lukas Prösser (RTK) mit 6:1, 6:1 die Oberhand behielt. Zwei-Satzsiege im Viertelfinale über Dominik Spieß (TC Hainsacker) bzw. über den an Rang 2 gesetzten Philipp Perlet (RTK) ebneten den beiden häufigen Trainin gs-partnern den Weg in die Vorschlussrunde. Hier unterlag Thomas Meyer dem ungesetzten Matthias Gehentges (RTK) – dieser hatte allerdings bereits die an Nummer 1 und 3 Gesetzten aus dem Turnier geworfen – unerwartet klar, wohingegen Bastian Halbritter die Nummer 6 des Turniers, Moritz Heide (RTK) überraschend deutlich distanzieren konnte. Im „kleinen“ Finale kämpfte dann „Tom“ Meyer seinen Konkurrenten Moritz Heide mit 7:5, 7:6 nieder und stand somit als Dritter auf dem Siegertreppchen. Noch weiter nach oben ging es für Basti Halbritter, der in einem ungemein spannenden Endspiel Matthias Gehentges nach 6:2 und 3:6 in den beiden ersten Sätzen im Match-Tiebreak mit 11:9 niederhielt und sich als überraschender Turniersieger feiern lassen durfte. Ein tolles Ergebnis für die beiden Spieler des TC Langquaid, die – zusammen mit ihrem Team – in der kommenden Winterrunde und dann auch in der Sommerrunde 2022 als Neuling in der Bezirksklasse 2 für Furore sorgen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.