Herren setzen sich nach 5:4-Heimsieg über SC Mainburg an die Tabellenspitze

Die Herren des TC Langquaid – frischer Aufsteiger in die Südliga 2, Gruppe 014 – empfing das Team des SC Mainburg zu einer Top-Begegnung. Die stark aufgestellten Hallertauer – selbst erst mit einer Niederlage belastet – verlangten den Gastgebern alles ab, die freilich nicht nachgaben und schließlich knapp mit 5:4 die Oberhand behielten.

Nach dem ersten Durchgang mit drei Partien hatten Mannschaftskapitän Bastian Halbritter mit einem 6:3, 6:1 über Oliver Mitter und Philipp Blaschko mit einem 7:6, 6:3 über Simon Fußeder die ersten beiden Matchpunkte auf die Habenseite gebracht. Nicht weit weg vom dritten war Eugen Groß, der im ersten Satz sechs Satzbälle gegen Florian Hübner nicht verwerten konnte und schließlich mit 6:7 und 3:6 den Kürzeren zog.

Im zweiten Durchgang unterlag Konrad Meier mit 4:6, 2:6 gegen den beeindruckenden Stefan Schönhuber, während sich in den beiden anderen Spielen die Laabertaler behaupteten. Allerdings hatten sie dabei auch „Leidensphasen“ in ihren Spielen durchzustehen.  Topspieler Thomas Meyer lag nämlich gegen Bernhard Kellerer bereits 2:5 zurück, um dann mit einer Energieleistung (7:5, 6:3) einen genauso eminent wichtigen Punkt zu sichern wie Andreas Geitner, der nach einem mit 6:3 gewonnenen ersten Satz im zweiten schon 1:4 hinten lag, um dann Satz und Match noch mit 6:4  zu beenden.

Die 4:2-Führung nach den sechs Einzeln forderte von den Hopfenstädtern den Gewinn aller drei Doppel, um die Rückreise nicht mit leeren Händen antreten zu müssen. Andreas Geitner / Philipp Blaschko hatten sich wohl in ihren Einzeln so verausgabt, dass sie den Gästen wenig Widerstand entgegenzusetzen hatten. Recht unglücklich unterlagen Konrad Meier / Florian Reim mit 9:11 im Match-Tiebreak. Im Spitzendoppel ließen jedoch Thomas Meyer/Bastian Halbritter nichts mehr anbrennen und fuhren mit einem 6:4, 6:2 über Bernhard Kellerer/Oliver Mitter den fünften und entscheidenden Punkt zum 5:4 ein.

Damit springen die Herren des TC Langquaid nach ihrem fünften Spiel – zuletzt vier Siege in Folge – an die Tabellenspitze vor dem TSV Wolnzach und TC Rohrbach, die bei einem Spiel weniger ebenfalls erst eine Niederlage auf ihrem Konto haben. Für eine spannende Endphase in dieser Liga ist gesorgt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.